Ausgangssituation

  • Variable Vergütung unterstützt die Unternehmensziele des Auftraggebers nicht systematisch, sondern ist Ermessensentscheidung der Geschäftsführung.
  • Keine nachvollziehbaren Kriterien in der leistungsorientierten Vergütung: Höhe und Empfänger von Leistungsentgelten werden als Willkür empfunden.
  • Leistungsabhängige Bezahlung nur für Führungskräfte, d.h. Mitarbeiter partizipieren nicht am Erfolg des Unternehmens und haben das Gefühl, dass ihre Leistung nicht angemessen belohnt wird.

Wie hat GBM unterstützt?

  • Analyse der Ausgangssituationen durch Fokusinterviews.
  • Ergebnisberichte mit Handlungsempfehlungen.
  • Installation Projektgruppe zur Entwicklung eines Systems jeweils auf Führungskräfte- und Mitarbeiterebene.
  • Rahmenkonzept für ein leistungsorientiertes Entlohnungsmodell mit ganzheitlichen Leistungsindikatoren.
  • Erarbeitung differenzierter Systemparameter.
  • Beratung und Begleitung bei der Einführung des neuen Vergütungssystems: Kommunikation, Trainings, Leitfäden, Betriebsvereinbarungen, Personalmarketing, Beratung Einzelfalllösungen.

Erreichter Mehrwert für den Auftraggeber

  • Transparente, leistungsorientierte Bezahlung ohne Willkürentscheidungen.
  • Entlohnung wird von Führungskräften und Mitarbeitern als leistungsgerecht empfunden, dadurch hohe Akzeptanz im Unternehmen.
  • Leistungskriterien und Leistungsvergütung spiegeln die Ziele des Unternehmens wider.
  • Nachvollziehbare Systematik für Führungskräfte und Mitarbeiter:
    Zielvereinbarungen auf Führungskräfteebene
    Nachvollziehbare Leistungsbewertung und Prämien auf Mitarbeiterebene
  • Hohe Akzeptanz durch Beteiligung relevanter Stakeholder.
  • Fachliche und überfachliche Erfolge sind vergütungsrelevant.
  • Flexibilisierung der Personalkosten durch fixe und variable Vergütungsbestandteile.

Fragen Sie eine Vergütungsberatung an!

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter +49 (0) 30 219 151 83.

Alternativ können Sie auch das Kontaktformular ausfüllen:

    Senden Sie unser Kontaktformular, erteilen Sie Ihre Einwilligung, dass wir Ihre Daten für die Bearbeitung der Anfrage im Rahmen unserer Datenschutzerklärung verarbeiten. Sie haben jederzeit das Recht, eine uns erteilte Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widerrufen. Dies kann durch eine formlose Mitteilung erfolgen, zB über unser Kontaktformular, eine Mail an die im Impressum angegebene Mail-Adresse oder einen Abmeldelink (soweit von uns angeboten). Ihr Widerruf berührt die Rechtmäßigkeit der bis dahin vorgenommenen Datenverarbeitung nicht.